Nach dem Equal Care Day ist vor dem Equal Care Day

Am 29.2.2016 fand der erste Equal Care Day statt. Was mit einer kleinen Rechnung, einem beiläufigen Kommentar auf einem Vortrag begann: "80% der Carearbeit übernehmen Frauen, 20% Männer? Dann brauchen Männer ja viermal so lange?!", hat sich innerhalb von wenigen Wochen zu einer Kampagne entwickelt. Viele haben sich mit einem Statement zum Thema Equal Care beteiligt und so dazu beigetragen, dass aus einer Idee tatsächlich ein Gedenktag wurde.

Nachlese

Der Equal Care Day hat ein so großes Medienecho ausgelöst, dass der Tag schon jetzt als etabliert gelten kann. Es gab Berichte und Interviews, die seine Existenz gar nicht infrage stellten, sein Entstehen nicht weiter thematisierten, sondern den Equal Care Day direkt zum Anlass nahmen, um auf die Misstände im Pflegebereich hinzuweisen, auf die Geringschätzung von Sorgetätigkeiten insgesamt und ihre Zuweisung an Frauen, weltweit.

Vielen Dank an alle, die uns den Tag über im Internet begleitet haben, für Retweets, Likes und die Verbreitung der Idee unter dem Hashtag #equalcareday. Außerdem haben viele Blogger*innen den Tag zum Anlass genommen, um über Ihre Erfahrungen zu Equal Care zu schreiben, sie sind >hier< versammelt. (Wen wir übersehen haben, schickt uns gerne Links, damit wir sie mit aufnehmen.)

Dank

Besonders nahelegen wollen wir Ihnen/Euch den Podcast der Sendung Abendrot des SR, dort hatten wir den Rahmen und die Zeit, um ausführlicher zu erzählen, welche Anliegen wir mit dem Tag verknüpft sehen.

Und nicht zuletzt ein Dank an alle, die sich schon so lange vor uns für die Themen #CareArbeit und #EqualCare engagieren:

(1'48-Ausschnitt aus dem Gespräch beim SR)

Und jetzt?

Alle, die weiter auf dem Laufenden bleiben möchten über das Thema Equal Care, laden wir ein, sich in unseren Newsletter einzutragen. 

Infos per Mail zu EqualCare(Day) und Wertschätzung von CareArbeit:

Wir wollen nun den Schwung und das Interesse an diesem ersten Mal mitnehmen und nutzen die Zwischenzeit, um Ideen zu sammeln und Mitstreiter*innen zu finden für einen Equal Care Day 2020.  (Da der erste schon über Deutschlands Grenzen hinaus wahrgenommen wurde, wird der erste Schritt sein, die Idee ins Englische zu übersetzen 🙂 ) update 7.3.: ist schon passiert, siehe >hier<

Einladung nach Bonn

Zum Schluss wollen wir auf zwei Veranstaltungen mit uns in Bonn hinweisen und herzlich einladen zum Austausch über die Ursachen des Care Gap:

8. März, am Weltfrauentag:

Vortrag mit Disskussion ab 19:30 - zum Veranstalter >klick<

11. März:

Workshop von 10 - 14h im Geburtshaus Bonn zur Rosa-Hellblau-Falle >klick<

Alles Gute und viele Grüße !

Das Equal-Care-Day-Team

292-EqualCareday500