Equal Care Day

Newsletter online lesen

Wege in eine fürsorgliche Demokratie

Liebe Equal Care Day - Interessierte und -Aktive,


Die Idee des Equal Care Day verbreitet sich weiter, und wir freuen uns über Menschen aus Verbänden und Organisationen, die auf uns zukommen, um sich über eine mögliche Beteiligung zu informieren. Es gibt dafür vor allem zwei Wege: Entweder Sie planen eine eigene Aktion bei sich vor Ort, verbünden sich mit Gleichgesinnten Ihrer Region, um eine Veranstaltung zu organisieren, zu der Sie anlässlich des Equal Care Day einladen. Am liebsten legen Sie sie in die Woche vor oder nach dem 29.2.2020, damit wir gegenseitig aufeinander aufmerksam machen können. Ihren Termin nehmen wir gerne in den Equal Care Day-Kalender auf. 

Außerdem rechnen wir mit Ihnen in Bonn am 28./29. Februar 2020. Planen Sie Ihren Besuch ein, um eine eigene Session beim CareCamp anzubieten (in der Sie über Ihre Arbeit, Ihre Anliegen in Sachen Care informieren und sich mit anderen vernetzen können) und um bei der Konferenz Ihre politischen Forderungen einzubringen in ein EqualCare-Manifest, das wir gemeinsam in mehreren Workshops erarbeiten werden. - Sind Sie dabei? 

Es sind keine vier Monate mehr bis zur Bonner ECD-Konferenz - hier gibt es die Tickets, entweder in Kombination für alle drei Veranstaltungen zusammen oder einzeln - Wir freuen uns auf ein Kennenlernen!

Tickets sichern

Tickets kaufen

Hilfe zur Selbsthilfe

Eines der wichtigsten Anliegen der Initiative Equal Care Day ist es, Menschen und Verbände miteinander zu vernetzen, die sich schon lange für mehr Sichtbarkeit und Wertschätzung von Care und für eine fairere Verteilung einsetzen. Deshalb freuen wir uns über den Austausch mit dem Paritätischen Landesverband NRW e.V.; Stefan János Wágner vom dortigen Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe hat den Equal Care Day-Gastbeitrag dieser Woche geschrieben: Selbsthilfe für pflegende Angehörige

Kein EqualPay ohne EqualCare

Vergangene Woche fand in Berlin anlässlich des Europäischen Equal Pay Day am 4. November die Auftaktveranstaltung zum deutschen Equal Pay Day 2020 statt. Der wird im kommenden Jahr auf dem 17. März liegen und symbolisiert den Tag, bis zu dem Frauen arbeiten müssen, bis sie dasselbe Honorar erarbeitet haben, das Männer schon bis Dezember 2019 verdient haben werden. Da PayGap und CareGap eng miteinander verzahnt sind, war auf dem Podium auch die Rede vom Equal Care Day; hier ein kurzer Bericht dazu.

Yes, we care – Filmprojekt für Schulklassen

Am Mittwoch läuft die Bewerbungsfrist aus für die Film-Workshops die die Bundeszentrale für politische Bildung anlässlich des Equal Care Day mit Schüler•innen Anfang 2020 durchführen wird. Schnell noch anmelden oder weiterempfehlen: Details zum Filmprojekt.

Wer putzt, wer kocht,
wer kauft die Weihnachtsgeschenke?

Wir freuen uns über den Gastbeitrag von Patricia Cammarata / @dasnuf über die 'Mental Load'. Was ist das eigentlich und wer trägt Sie bei Ihnen zuhause? 

Gemeinsam mit Johanna Lücke vom Blog feminist mother*hood haben wir eine Checkliste für Eltern erstellt – eine A4-Seite zum Ausdrucken als Einladung, sich einmal näher über die Aufteilung der CareArbeit im eigenen Haushalt auszutauschen. Hier geht es zum Mental-Load-Selbsttest für Eltern.

Unterstützer*innen

Die Idee, einen Equal Care Day zu etablieren, entstand im letzten Schaltjahr 2016. Wir hatten einzelne Personen, denen EqualCare ein Anliegen ist, angeschrieben und eingeladen, unseren Aktionstag mit einem Foto und einem persönlichen Statement zu unterstützen. Nur duch die vielen Antworten, die uns erreichten, konnte die Initiative eine so große Aufmerksamkeit gewinnen (Medienrückblick 2016). Und nur so konnte es dazu kommen, dass heute in über 15 Städten Veranstaltungen anlässlich des Equal Care Day 2020 geplant werden.

Wir danken allen, die sich bis heute mit einem Statement beteiligt haben, und alle sind eingeladen zu einem Rundgang durch unsere Galerie der Unterstützer*innen.

Aufruf

Über den CareGap gestolpert? Wir sammeln Alltagsmomente und laden dazu ein, Szenen und Erlebnisse mit dem Hashtag #EqualCareDay auf Twitter oder Instagram zu veröffentlichen. 

@RumGewusel auf Twitter, 19. September 2019


"Der KV ist ja berufstätig. Würde er Teilzeit arbeiten, verdient er nicht mehr so viel."
"Aber er könnte das Kind öfter sehen."
"Wovon soll der KV denn dann leben?"
"Komisch, bei mir muss es klappen."
"Du bist aber auch eine Frau."
"..."
"..."

Alles Gute und faire Verteilung all der unsichtbaren Arbeit,
das Equal Care Day - Team


Der Equal Care Day ist eine Initiative von

Werden Sie Fördermitglied von klische*esc e.V.
und unterstützen Sie so die Initative ECD über den 29.2. hinaus:
Facebook
Du erhältst diese Nachricht, weil Du Dich für den Equal-Care-Day-Newsletter eingetragen hast, in der Vergangenheit Interesse an den Projekten von klische*esc. e.V. gezeigt oder in anderer Form mit uns in Austausch getreten bist. Wir gehen deshalb davon aus, dass unsere Emails Neuwert für Dich haben und freuen uns, wenn wir Dich über Aktionen und Termine rund um den Equal Care Day auf dem Laufenden halten dürfen. Solltest Du diese Mail irrtümlich erhalten haben oder keinen Bedarf mehr an Informationen zum Equal Care Day haben, bedauern wir das. In dem Fall gib uns bitte ein Zeichen, damit wir Dich aus unserem Verteiler streichen können.
Vielen Dank.
Du kannst Dich hier aus dem Verteiler austragen lassen.