Project Description

dbb bundesfrauenvertretung

Für die Betreuung von Kindern und die Pflege von Angehörigen stecken Frauen beruflich noch immer häufiger zurück als Männer und müssen die Nachteile in Kauf nehmen: Wer für die Familie die Arbeitszeit reduziert und oder Telearbeit zur besseren Vereinbarkeit nutzt, mindert die eigenen Chancen auf eine verantwortungsvolle und gut dotierte Position. Auf den Lebensverlauf gerechnet bedeute das weniger Einkommen und am Ende geringere Alterseinkünfte. Das ist ein Widerspruch in sich, wenn man bedenkt, dass es kaum eine wertvollere Arbeit für unsere Gesellschaft gibt, als die fürsorgliche Betreuung unserer Kinder zu Hause und in Kitas, die professionelle Hilfe und menschliche Zuwendung in der Alten- und Krankenpflege oder die tatkräftige Unterstützung von Menschen mit Behinderung bei der Bewältigung des Alltags. Nur wenn wir diese für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt überaus wichtigen Tätigkeiten mehr wertschätzen – im Beruflichen wie im Privaten – und entsprechend entlohnen, können wir langfristig das Gender Care Gap schließen. Jeder Tag sollte ein Equal Care Day sein!

Helene Wildfeuer
Helene WildfeuerVorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung
Foto: © Marco Urban