Equal Care Day – Manifest

Am 29. Februar haben wir in 8 Workshops auf der Equal Care Day – Konferenz Forderungen erarbeitet, die wir hier im Anschluss veröffentlichen werden. Teilnehmende der Konferenz erhalten ein Passwort, um auch nach der Veranstaltung noch Vorschläge einbringen zu können. Sobald alle Erstunterzeichner*innen mit Angabe ihres Namen / ihrer Organisation dem Manifest zugestimmt haben, werden wir es hier veröffentlichen. Wer sich für mehr Sichtbarkeit und eine faire Verteilung von CareArbeit einsetzt, ist herzlich eingeladen, unseren Newsletter zu abonnieren, um sich benachrichtigen zu lassen und das Manifest nach seiner Veröffentlichung zu unterzeichnen.

Wir setzen auf Ihre Unterstützung und sagen im Voraus vielen Dank!

Zusammenfassungen und Protokolle der Workshops

Zusammenführung & Koordination

Uta Meier-Gräwe, Angela Häußler, Mara Brückner und Bettina Metz

Was müsste im jeweiligen Care-Bereich verändert, angestoßen, getan werden im Sinne der betroffenen Menschen und all jener, die sich kümmern und engagieren – und von wem? Wie kann es gelingen, Sorgearbeit fair zu verteilen zwischen den Geschlechtern? Und wie könnte ein Dialog angeregt werden zwischen den Generationen?

Wir wollen Care-Arbeit und Equal Care vom Ideal her denken und gemeinsam überlegen, welche konkreten Schritte notwendig sind, damit diese Ziele realisierbar werden.

Manifest abonnieren

Nach Abschluss der Diskussion versenden wir das Manifest einmalig an die hier eingetragenen Adressen, um Ihnen die Möglichkeit der Unterzeichnung zu geben.