Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

MASKULINES GELD,
FEMININES RISIKO?
Hat Geld eigentlich ein Geschlecht? Es scheint männlich zu sein, wenn
wir den Blick auf Einkommensunterschiede für vergleichbare Tätigkeiten
und die Höhe der durchschnittlichen Rentenansprüche von Frauen
und Männern richten. Oder ist es doch eher weiblich, wenn wir uns vergegenwärtigen,
wer in Ländern des Globalen Südens die Verantwortung
im Umgang mit Geld trägt? Es sind überwiegend Frauen, die etwa durch
Kleinstkredite eigene Unternehmen betreiben und damit ihre Familien
ernähren.
In unserer Tagung betrachten wir die Bedingungen des geschlechterspezifischen
Umgangs mit Geld aus verschiedenen Perspektiven. Zunächst
beleuchten wir den Umfang des sogenannten Gender-Gaps bei Einkommen
und Rentenansprüchen in Deutschland im Vergleich zu anderen
Ländern. Welche Rolle spielen dabei soziologische und kulturelle Gründe?
In Deutschland hat der Gesetzgeber Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern
im Entgelttransparenzgesetz neue Auskunftspflichten auferlegt. Ob diese
Maßnahmen zu einer Verringerung der Einkommensdifferenzen von
Frauen und Männern führen? Was kann die Politik darüber hinaus tun
und was müssen die Betriebe im Bereich Diversity und Gleichstellung
noch leisten?
Ferner fragen wir nach Faktoren, die den Umgang von Frauen und Männern
mit Risiko in Deutschland und in anderen Ländern prägen: Handeln
führende Investorinnen anders und bedeutet Geldanlage allgemein für
Frauen etwas anderes als für Männer?
Lassen Sie uns gemeinsam darüber reflektieren und weiteren Fragen
nachspüren, die sich anschließen: Brauchen Frauen andere Zugänge zu
finanzieller Bildung gerade im Hinblick auf ihre Altersvorsorge? Welche
beispielhaften Veränderungen sind schon im Gange oder lassen sich durch
uns anstoßen oder weiterverfolgen?
Seien Sie uns herzlich willkommen in der Evangelischen Akademie
Tutzing zu einem spannenden Austausch zwischen Geschlechtern und
Generationen!

Online-Veranstaltung der Evangelischen Akademie Tutzing

Hat Geld ein Geschlecht_2021_online_web
Bildnachweis: AdobeStock.com