Lade Veranstaltungen

Mittwoch, den 26.02. um 18.00 Uhr

KrankenSCHWESTERN – wie ein Ordenstitel eine Berufsgruppe beeinflusst Heidi Möhker liest aus ihrem historischen Bonn-Krimi „Fräulein Broich“ und gibt Einblicke in die Situation der Pflege am Ende des 19. Jahrhunderts

Eine Veranstaltung im Rahmen des Equal Care Day

Zum Buch:

Morde und Torten und Bonn und Berlin. Henny Broich möchte im Jahre 1900 beweisen, dass sie als Frau ebenso mündig ist wie ein Mann. Im aktuellen Fall gelingt es der Krankenpflegerin mit ihren Mitteln, die Morde an Bonner Hoteliers aufzuklären, bei denen ihr Vater, Theodor Broich, und ihr neuer Freund Oskar Moosfeld Opfer oder Täter sein könnten. Zugleich lehrt sie ihre Freundin Meta Bruchmann, zu ihren Talenten zu stehen, denn Metas Torten sind die allerbesten in der Stadt.

Heidi MöhkerZur Autorin

Heidi Möhker kommt aus einer Düsseldorfer Vielleser-Familie. Die Nase ins Buch zu stecken guckte sie sich von klein auf von ihrem Vater und den großen Schwestern ab. Um etwas mehr Luft um die Nase zu bekommen, ging sie dazu über, sich eigene Geschichten auszudenken. Ihre Erstveröffentlichung hatte sie mit 14 Jahren in der Zeitschrift „Pferde Heute“. Dem ist sie zum Glück entwachsen. Seit einigen Jahren befasst sich die Autorin mit dem Themen Emanzipation und Frauenwahlrecht um 1900. Bei der Recherche zu ihren Büchern sind ihr viele spannende Frauen begegnet, die sie in ihren fiktiven Geschichten lebendig werden lässt.

 


Kosten: Vorverkauf 10 €; Tageskasse 12 € inkl. kleiner Tea Time
Veranstaltungsort: Freiräume, Am Herrengarten 59 in 53229 Bonn Vilich-Müldorf direkt an der Haltestelle der Stadtbahnlinie 66.
Kontakt: frei-raeume@t-online.de oder 0228/53671026 (AB)
Homepage www.frei-raeume.net