Project Description

Christine Finke

„Die größten Unterschiede beim Gender Care Gap zeigen sich bei 34-Jährigen: In dieser Altersgruppe beträgt der Gender Care Gap 110,6 Prozent. Die Frauen verbringen täglich durchschnittlich fünf Stunden und 18 Minuten mit Care-Arbeit, die Männer dagegen nur zwei Stunden und 31 Minuten“, schreibt das Familienministerium zum zweiten Gleichstellungsbericht über den Gender Care Gap. Weiter heißt es da: „In Paarhaushalten mit Kindern fällt die meiste Care-Arbeit an – vor allem aufgrund der Kinderbetreuung.“

Das ist natürlich falsch. Denn die meiste Care-Arbeit leisten Alleinerziehende, insbesondere solche mit kleinen Kindern, und bei ihnen zeigt sich auch der größte Gender Care Gap. Unser Familienministerium vergisst hier eine ganze Familiengruppe komplett, bei der es sich obendrein noch um eine besonders vulnerable Familienform handelt. Denn der Gender Care Gap einer Alleinerziehenden mit Null Unterstützung durch Expartner liegt bei unendlich.

Gastbeitrag von Christine Finke: Mein Gender Care Gap als Alleinerziehende? Unendlich!

Christine Finke
Christine FinkePromovierte Anglistin, Buchautorin, Stadträtin in Konstanz und alleinerziehende Mutter von drei Kindern. Für ihren „Mama arbeitet Blog“ wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet.
Foto: Anna Gladkova