Project Description

Raúl Krauthausen

Als ich studiert habe, wollte ich ein Auslandssemester machen, und dann haben die mir vom ASTA gesagt, es geht nicht, weil es keine Versicherung mitmachen würde. Und ich hab das denen geglaubt! Und im Nachhinein ärgere ich mich tierisch darüber, weil ich total viele Menschen mit Behinderung kennengelernt habe, die ein Auslandssemester gemacht haben. Und das Phänomen, das ich dann da vorfand, war also, dass die vom ASTA keinen Bock hatten, Arbeit zu haben. Ich hab ‘s denen geglaubt, und wie oft passiert das Menschen mit Behinderung im Alltag. Bei dem vermeintlichen Schutz und der Förderung – dahingehend wird ja oft argumentiert – geht ’s in Wirklichkeit darum, dass die Mehrheitsgesellschaft sich davor schützt, sich verändern zu müssen. Menschen mit Behinderung auszuschließen, hat eigentlich den Grund, dass die Mehrheitsgesellschaft keine Arbeit haben will.

Ich unterstütze den ‘Equal Care Day’, weil er einen Dialog auf Augenhöhe initiieren möchte zwischen Betroffenen, und Beteiligten und all jenen, die meinen, Care-Arbeit ginge sie nichts an.

Raúl Krauthausen
Raúl Krauthausen
ist Aktivist für Inklusion und Barrierefreiheit, Gründer und Botschafter der Sozialhelden e.V.