Yes, we care – Film-Workshops mit Kino-Premiere in Bonn anlässlich des Equal Care Day 2020

Ein Beitrag/Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung (S. Juliana Stockheim)

„Yes we care!“
So oder so ähnlich könnte der Titel eines neuen Blockbusters heißen, in der sich eine Gruppe von Helden oder Heldinnen auf ihre Reise machen, um Unheil von der Weltbevölkerung abzuhalten. Zuerst ist es aber der Titel einer Aktion der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb für Jugendliche.

Denn anlässlich des Equal Care Days bietet die bpb fünf eintägige Film-Workshops in der Adenauerallee 131a in Bonn im Januar 2020 für rund 100 Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ab der Jahrgangsstufe 8 aus dem Großraum rund um Bonn an (Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz). Jugend-Vereine, Jugendhäuser und AGs sind ebenfalls herzlich eingeladen sich mit einer betreuenden Person auf die kostenlosen Workshops zu bewerben.

Gemeinsam mit dem professionellen Regisseur und Drehbuchautor Peter J. Spielmann schreiben die Jugendlichen ein eigenes Drehbuch zum Thema Care/Pflegearbeit und stehen direkt im Anschluss selbst als Schauspielerinnen und Schauspieler vor der Kamera. Möglich ist alles: vom Krimi über Horrorfilm bis hin zur Komödie. Die Jugendlichen entscheiden, in welche Richtung ihr Film geht!

Die fünf entstandenen Kurzfilme von rund 10 Minuten werden bei einer moderierten Kino-Premiere feierlich präsentiert.

Mit den Film-Workshops soll ein Beitrag dazu geleistet werden, dass die sonst unsichtbare Pflegearbeit sichtbarer wird und die Schülerinnen und Schüler sich spielerisch mit den politischen, sozialen und ökonomischen Zusammenhängen auseinandersetzen.

Interessierte Schulklassen können sich über das Online-Formular auf www.bpb.de/filmworkshops  bewerben.

Verbreiten Sie diese Information gerne weiter!

Kontakt für inhaltliche Rückfragen:

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
S. Juliana Stockheim
Sabine.juliana.stockheim@bpb.de